So vermeiden Sie eine Krise zu Weihnachten und gehen mit Vorfreude sowie Erwartungen richtig um.

Verschiedene Erwartungen zu Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Familie, leuchtende (Kinder)augen, Gold, Silber, Lametta, Christbaum, Geschenke, hohe Erwartungen für DAS Fest des Jahres.

Dennoch verbinden wir Weihnachten wir aber oft auch mit Stress, Vorbereitungen, Einkäufe, alles schön und fertig vorbereiten, hoher Druck, Müdigkeit, Erschöpfung.

Sie kennen sicher diese Situationen, ja, wir freuen uns alle auf einen geruhsamen, entspannten Abend.

Krisen zu Weihnachten vermeiden

Nur ein Funke kann zu Weihnachten zur Krise führen

Und doch: ein falscher Satz, ein falsches Wort zur Unzeit und der Heilige Abend ist im Eimer. Für viele von uns fühlt sich Weihnachten explosiv an, gleichsam wie ein Pulverfass und egal wie – wir haben das Gefühl, wir können es nur falsch machen.

Wir verbinden mit dem Weihnachtsfest große Erwartungen, an uns selbst, an unsere Familie, die Erwartungen sind so hoch, dass wir eigentlich nur enttäuscht werden können.

Tipp: So können Sie eine Krise zu Weihnachten vermeiden

Mein Tipp: am besten schon vor dem Fest mit allen über die eigenen Erwartungen und die der anderen sprechen. Klären Sie gut, was jeder will, was jeder in der Familie braucht, damit das Fest auch wirklich zum Fest wird. Was wünsche ich mir für diesen Abend? Ist das überhaupt realistisch? Und vor allem: Wissen die anderen, was ich mir von diesem Abend erwarte und wünsche?

Sprechen Sie Ihre Wünsche klar und offen aus!

Je konkreter Sie Ihre Wünsche aussprechen können, desto eher sind diese für die anderen erfüllbar!

Und: es lohnt sich wirklich zu überlegen, ob man Weihnachten eigentlich so wie immer feiern möchte oder ob man den Abend auch einmal anders gestalten will, eine Veränderung hat auch seinen Reiz.

Wichtig ist in jedem Fall, zu klären, wer für was zuständig ist, teilen Sie den Einkauf auf, machen Sie es sich, wo es geht, einfacher, klären Sie, was alles zum Gelingen des Festes erforderlich ist, planen Sie gemeinsam.

Weihnachten mit der Familie ohne Krise

Weniger ist manchmal mehr

Wir alle sehnen die magischen Momente rund um Weihnachten herbei, aber HALT: zu viel Respekt, zu hohe Erwartungen, zu großer Druck für das perfekte Gelingen verhindern oft schöne, kleine, stille Momente. Wir übersehen, was da ist und sehnen uns nach dem, was vielleicht unerreichbar ist.

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen gutes Gelingen, bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch die Feiertage

de_DEGerman